Karte vergrössern
Legende
Orte Karls IV.
Legenden über Karl IV.
Veranstaltungen

Das Leben Karls IV.

 
1316
Karls Geburt
Eines frühen Morgens wurde in Prag Wenzel, der Sohn von Johann von Luxemburg und Elisabeth von Böhmen, geboren. Später wird er zum König Karl IV.
1319
Gefangenschaft auf der Burg Loket
König Johann entführte den kleinen Wenzel und sperrte ihn auf der Burg Loket in der Nähe von Karlsbad ein. Er tat dies, um zu verhindern, dass er statt ihm von dem Adel auf den Thron erhoben wird.
1323
From Wenceslas is Karl
Der Vater schickte Wenzel zur Umerziehung nach Paris. Der zukünftige König nahm den Namen Karl an und heiratete Blanca von Valois. Er war 7 Jahre alt.
1330
Karl auf Reisen
In den Jahren 1330 – 1332 bereiste er auf Vaters Befehl Luxemburg und Italien, wo er die Interessen der Luxemburger verteidigen sollte.
1333
Rückkehr nach Hause
Karl IV. kehrte nach Prag zurück, um in Böhmen ein wenig Ordnung zu machen. Er wurde Markgraf von Mähren und begann die verschuldeten königlichen Burgen aufzukaufen.
1335
1335 Karl IV. wird Vater
Karl IV. wurde kurz nach der Rückkehr nach Böhmen seine erste Tochter Margarethe von Luxemburg geboren, die er mit seiner ersten Ehefrau, Blanca von Valois, hatte.
1346
Krönung
Karl wurde, nachdem sein Vater in der Schlacht bei Crécy fiel, zum römischen König gekrönt. Ein Jahr später wurde er auch zum böhmischen König gekrönt.
1348
Bedeutendes Jahr
Im Jahre 1348 gründete Karl IV. die Prager Neustadt, die Burg Karlstein sowie die Karlsuniversität. Gleichzeitig aber verstarb seine Ehefrau Blanca von Valois, die ihn seit seiner Kindheit begleitet hatte. 
1349
Hochzeit mit Anna von der Pfalz
Karl IV. heiratete Anna von der Pfalz, im selben Jahr wurde er zum römischen König, seine Ehefrau zur römischen Königin gekrönt. Anna von der Pfalz starb vier Jahre später.
1350
Karl in Karlsbad
Karl IV. lernte die heilende Kradt der Thermalquellen unweit der Herrschaft Loket kennen. Er ließ hier die ersten Häuser errichten, die Kurzwecken dienten. So entstand die Stadt Karlsbad.
1353
Hochzeit mit Anna von Schweidnitz 
Die dritte Ehefrau Karls IV. wurde Anna von Schweidnitz. Sie hatten zwei Kinder zusammen - die Tochter Elisabeth und den Sohn Wenzel, der nach Karl König von Böhmen wurde.
1356
Karls Goldene Bulle
Es wurde die Goldene Bulle Karls IV. herausgegeben, welche die Wahl des römischen Königs regelte und bis in das Jahr 1806 galt.
1362
Hochzeit mit Elisabeth von Pommern
Nach dem Tod seiner dritten Ehefrau Anna von Schweidnitz heiratete Karl aus politischen Gründen Elisabeth von Pommern. Der Ehemann war 47, die Braut 16 Jahre alt.
1376
Sohn Wenzel römischer König
Karls erstgeborener Sohn wurde zum römischen König Wenzel IV. gewählt und in Aachen gekrönt.
1378
Tod Karls IV.
König  Karl IV. starb am 29. November gegen sieben Uhr abends auf der Prager Burg an eine Lungenentzündung im Alter von 62 Jahren. Der Trauerzug zählte 7 000 Menschen.
1378
Karl IV. Vater der Heimat
In der Trauerrede wird Kaiser Karl IV. von Luxemburg zum ersten Mal Vater der Heimat genannt. Er ist in der Königsgruft in dem St. Veits Dom auf der Prager Burg an der Seite seiner vier Ehefrauen beerdigt.

Die Veranstaltungen

stehen im Zusammenhang mit dem 700. Geburtstag nach der Geburt von Karls IV.

Unterkunft in Karlsbad finden

Über das Projekt

Als Karl IV. im Jahre 1333 nach Böhmen zurückgekehrt war, fand er ein verkommenes Königtum vor, um das sich lange Zeit niemand gekümmert hatte. In den Wäldern siedelten sich Räuberbanden und verarmte Adelsgeschlechter an, die Geschäftsleute und Pilger überfielen. Die königlichen Burgen waren verschuldet und verkauft, die Prager Burg nicht ausgenommen. In dem ganzen Königtum herrschte Armut und Unwissenheit. Karl IV. ließ sich aber nicht einschüchtern, er krempelte die Ärmel seines mittelalterlichen Mantels hoch und machte sich ans Werk. Dank ihm stehen heute die Karlsbrücke, der St.Veits-Dom, die Burg Karlstein oder die Karlsuniversität. Und natürlich auch unsere Stadt Karlsbad. Lassen Sie uns gemeinsam das 700-jährige Geburtstagsjubiläum des Vaters der Heimat feiern und gemeinsam auf seinen Spuren in Karlsbad wandeln.

Mgr. Jana Těžká
j.tezka@mmkv.cz
+420 355 118 344
Gemeinde Karlsbad